Auf den Spuren von Johann B. Trommsdorff

Erlebnisführung Bad Dürrenberg nur am 11. Oktober 2014

In Bad Dürrnebrg findet am 11. Oktober 2014 eine Erlebnisführung unter dem Thema „Auf den Spuren von Prof. Dr. Johann Bartholomäus Trommsdorff.” mit den Gästeführern Hannelore Ulrich und Christoph Schulze statt. Der Tatsache, dass auch die Ortsteile von Bad Dürrenberg voller Geschichte stecken, wolle man verstärkt mit dieser Veranstaltung ins Bewusstsein tragen.

Das Geheime Finanz-Collegium zu Dresden gestattete Prof. Dr. Johann Bartholomäus Trommsdorff am 12. Mai 1812 „...auf dem im Stift-Merseburgischen Amte Lützen gelegenen Rittergute Teuditz, die von ihm angegebene Fabrik zu errichten, daselbst aus Knochen, Harn, Bittersoole, Pfannstein und rohem Glaubersalz die namhaft gemachten Artikel, als Natrum, Soda, Salmiac, sowie alle anderen pharmaceutischen Präparate     fertigen zu lassen, auch in- und außerhalb des Landes zu verkaufen (...)”.

Was es mit der „ersten pharmazeutisch-chemischen Fabrik Sachsens” auf sich hat, wer Johann B. Trommsdorff (1770 bis 1837) war und warum er sich bei seinem Vorhaben für den Standort Teuditz im heutigen Bad Dürrenberger Ortsteil Tollwitz gelegen entschied, können Interessierte am Sonnabend, dem 11. Oktober, bei einer Entdeckungstour durch diesen den Ortsteil Tollwitz erfahren. Der Treffpunkt für den ca. zweistündigen Rundgang befindet sich in der Teuditzer Straße, Eingang Tollwitzer Park; Start ist 10 Uhr.

Die Erlebnisführung ist ein Angebot der Touristinformation Bad Dürrenberg, Witzleben-Weg 7a, Tel. 03462/83 99 1, E-Mail: tourist@badduerrenberg.de, in Kooperation mit den Bad Dürrenberger Gästeführern und kostet 3 Euro pro Person.

Fotos der Region gesucht!

Momentan benötigt das Projekt dringend Fotos zu vielen Themen, bzw. Berichten. Denn wie man sieht, gibt es noch sehr viele Berichte zu denen passende Fotos fehlen. Hier probieren wir Wert auf gute Fotos zu legen. Denn gute Fotos vermitteln ein positiveres Bild der Region. Kontakt: 

juergen.krohn@ok.de